Der Bergkristall

Heilende Wirkung auf den Körper

Der Bergkristall gilt als Harmoniestein für alle Heilstein. Wichtig für die Heilanwendung: Der Stein wird in männliche (spitz zulaufend)  und weibliche (eine rechteckige Kante bildend) Kristalle unterschieden. Sie werden gegengeschlechtlich eingesetzt, bei einem Mann weibliche Kristalle und umgekehrt. Er wirkt auf viele Organe und wird überall dort eingesetzt, wo es um Reinigung und Beruhigung geht. Adern und Blutgefäße, die durch schlecht Ernährungsgewohnheiten und mangelnde Bewegung verstopft sind, kann er wieder besser durchgängig machen. Magen-Darm Probleme können z.B. mit Bergkristallwasser gelindert werden (0,5 Liter Mineralwasser mit dem Stein über Nacht stehen lassen und jeweils vor den Mahlzeiten trinken). Der Bergkristall hilft dabei, gefühllose oder taube Körperstellen zu reaktivieren. Umgekehrt kann er bei Fieber aufgelegt werden, um es zu senken.

Heilende Wirkung auf den Geist

Der Bergkristall macht klarsichtig bis zur Hellsichtigkeit. Er kann verdrängte Erinnerungen in unser Bewusstsein zurückholen und hilft uns so auf dem Weg zur Selbsterkenntnis. Mit einer positiven Energie trägt er dazu bei, vermeintliche geistige Grenzen zu überwinden. Er fördert also zum einen die Persönlichkeitsentwicklung und schärft andererseits die Außenwahrnehmung.